Halley IV Station


Halley VI, Antarktis


Die Antarktis-Forschungsstation Halley VI wurde für das britische Polarforschungsinstitut British Antarctic Survey entwickelt und zeichnet sich durch eine innovative Architektur aus. Die Idee zu der Forschungsstation entstand bei einem internationalen Architektenwettbewerb für ein modulartiges Labor. Besonders ist, dass sich die Station über die Grenzen der lebensfeindlichen Umgebung hinweg setzt, indem sie durch hydraulische Beine jederzeit über Schneeniveau gehalten wird.

An diesen Hydraulikvorrichtungen sind zudem überdimensionale Skier befestigt, so dass schnell auf Risse und Veränderungen des Eises reagiert werden kann. Von besonderer Bedeutung für die Gesundheit der Forscher ist die Luft und das Klima innerhalb der Räume. Für ausreichend Luftfeuchte in der Station, trotz der trockenen Antarktisluft, sorgen Dampf-Luftbefeuchter Mk5 von Condair.





x

Condair RS

Widerstands-Dampf-Luftbefeuchter

Condair RS



Die Dampf-Luftbefeuchter Condair RS verfügen über ein patentiertes Kalk-Management, das verhindert, dass sich Kalk an den Heizstäben dauerhaft festsetzen kann. Inkrustationen lösen sich sukzessive ab und werden aus dem Dampfzylinder in den Kalk-Auffangbehälter abgeleitet. Kalk-Management garantiert äußerst kurze Wartungszeiten und eine lange Lebensdauer.

Die innovative Steuerung per Touch-Display ermöglicht eine herausragende Funktionstransparenz sowie eine präzise Dampfabgabe. Die Geräte sind das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung und definieren den Standard der modernen Dampf-Luftbefeuchtung.



Weitere Informationen zum Condair RS









Flexibel in der Wasserwahl


Eine Widerstandsheizung arbeitet unabhängig von der Leitfähigkeit des Befeuchtungswassers.
Deshalb eignen sich Condair RS Dampf-Luftbefeuchter sowohl für den Betrieb mit aufbereitetem, wie auch mit Trinkwasser.
Bei Verwendung von mineralfreiem Wasser beschränken sich die Wartungsarbeiten lediglich auf die periodischen Funktionskontrollen.

Für den Betrieb mit Trinkwasser sind die Dampf-Luftbefeuchter RS von Condair immer erste Wahl,
denn hier sorgt das patentierte Kalk-Management auch bei kalkhaltigem Wasser für hohe Zuverlässigkeit. Flexibel in der Wasserwahl











Eine technische Innovation, die das Kalk-Problem löst


Das patentierte Kalk-Management entfernt während des Betriebes die ausgeschiedenen Mineralien
aus dem Dampfzylinder und führt sie automatisch in den dafür vorgesehenen Kalk-Auffangbehälter.
Anfallende Kalkbeläge werden somit fortlaufend aus dem Dampfzylinder entfernt.

Die Kalkstücke sammeln sich in einem externen Kalk-Auffangbehälter an
und lassen sich von dort bequem entleeren. Wartungsarbeiten werden somit weitgehend reduziert
und die Betriebssicherheit bestmöglich gewährleistet. Das patentierte Kalk-Management garantiert somit
kurze Wartungszeiten und eine lange Lebensdauer von RS Dampf-Luftbefeuchtern.




Condair RS Kalkmanagement
Condair RS Kalkmanagement
Condair RS Kalkmanagement










Präzise Regelung mit Touch-Controller


Mit dem Condair Touch-Controller haben Sie sämtliche Geräte- und Prozessdaten im Blick.
Funktionsdaten können in Echtzeit und über eine detaillierte Datenhistorie abgerufen werden. Die elektronische Regelung
der Dampfleistung kann stufenlos von 0 bis 100% erfolgen, wodurch höchste Regelgenauigkeit
und die Steuerung der Dampfabgabe mit höchster Präzision möglich wird.

Präzise Regelung














Perfekte Konnektivität


Bei den Dampf-Luftbefeuchtern der Serie RS ist eine Schnittstelle zu gängigen GLT-Systemen (Modbus und BACnet)
im Standardlieferumfang enthalten.


Konnektivität zu Modbus und BACnet











Systemaufbau
Widerstands-Dampf-Luftbefeuchter





Systemaufbau RS




PDF / Prospekt: Widerstands Dampf-Luftbefuchter Condair RS