Condair GS

Luftbefeuchtung, die auch heizt!
Abgas-Wärmerückgewinnung über die RLT-Anlage

Gasbefeuerter Dampf-Luftbefeuchter

Condair GS


Condair GS-Geräte sind der Maßstab für hocheffiziente Luftbefeuchtung mit Gas. Das Abgas kann direkt über die RLT-Abluft abgeführt werden. Die Abgaswärme wird durch die Wärmerückgewinnung im RLT-Gerät weitgehend zurückgewonnen.

Wenn es auf höchste Effizienz und einfache Installation ankommt, sind sie die erste Wahl und lassen sich flexibel in vorhandene Anlagen einfügen.

Ökonomisch und ökologischer Betrieb
mit der Primärenergie Gas


Wenn es um möglichst effiziente Betriebsweise kann der Primärenergieträger Gas als kosteneffiziente Alternative zu konventioneller Dampf-Luftbefeuchtung mit Elektrizität eingesetzt werden.

Abgas-Wärmerückgewinnung über die RLT-Anlage


Die Abgasführung mit der RLT-Abluft bringt deutliche Vorteile mit sich. Zunächst wird die Installation erheblich erleichtert, weil kein Schornstein mehr benötigt wird. Die Abgaswärme wird über die Wärmerückgewinnung im RLT-Gerät regenerativ genutzt, ohne dass sich die Abluftluftqualität dabei nachteilig verändert. Die Energie im Abgas ist kostenlos verfügbar und die erzielten Einsparungen können beim Lüftungs-Wärmebedarf angerechnet werden.
Darstellung Dampf-Luftbefeuchter im Einsatz
Gasbeheizter Dampf-Luftbefeuchter mit Abgas-Wärmerückgewinnung über RLT-Anlage
Kein Kamin erforderlich Kein Kamin erforderlich
WärmerückgewinnungRückgewinnung der Abgaswärme
DVGW ZertifiziertDVGW-Zertifiziert

Energieeffiziente Technik
zahlt sich aus!

Beim Lüftungswärmebedarf vorhandenes Einsparpotential inklusive Kondesationswärme
Wärmerückgewinnung [kW]
Einsparpotenzial
Dampfleistung [kg/h]

Effizienter Brennwert-Wärmetauscher bei konventioneller Abgasführung (Option)


Besteht keine Möglichkeit eine Wärmerückgewinnung über die RLT-Anlage zu realisieren, so kann im Luftbefeuchter selbst ein Brennwert-Wärmetauscher zur Erhöhung der Energieeffizienz ergänzt werden.

In der Ausführung Condair GS CS sorgt ein Brennwert-Wärmetauscher am Frischwassereinlass für die Wärmeübertragung vom Abgas an das Befeuchtungswassers mit hohen thermischem Wirkungsgrad.
Exemplarische Darstellung der energetischen Beiträge einer RLT-Anlage mit Verdunstungskühlung.
Berechnet mit dem Softwaretool Coolblue 2.0 von Condair.

Statische Aufladungen


Statische Aufladung kann während Wartungsarbeiten oder an nicht geerdeten Komponenten im Rechenzentrum auftreten. Dies kann zu unkontrollierbaren Entladungsschocks und zur Zerstörung empfindlicher elektrischer Komponenten führen.

Bei einer relativen Luftfeuchte von 50% - 55% lagert sich feuchte Luft verstärkt an Ionen an, wodurch diese schwerer und im elektrischen Feld unbeweglicher werden. Die Leitfähigkeit der Luft und der Materialoberflächen erhöht sich dann, sodass elektrische Ladungen abgeleitet werden, was die Bildung von Potentialdifferenzen verhindert.
Trockene Luft unter 40% r. F. kann zu
elektrischen Potentialdifferenzen führen
Bei 50 - 55% r. F. können elektrische Ladungen
durch die erhöhte Leitfähigkeit abfließen

Qualität von Condair für Rechenzentren


Unsere maßgeschneiderten Systeme bieten professionelle Lösungen zur Luftbe- und Entfeuchtung für jede Raumgröße und -beschaffenheit. Weil eine fachgerechte Planung die Basis für Funktionqualität und Energie-Effizienz ist, sind wir Ihnen gerne bereits in der Planungsphase behilflich.

Facebook Rechenzentrum in Luleå, Schweden Effizienter Betrieb durch indirekte Verdunstungskühlung

Rechenzentrum Lulea